Rückblicke

Das Ziel der letzten Halbtagswanderung des Schwarzwaldvereines Schiltach + Schenkenzell war die Region Freudenstadt. Am Wanderparkplatz Lauferbrunnen startend, steuerte der Wanderführer Engelbert Lindner die Wanderer auf leichten, fast ebenen Wegen zunächst zur Berghütte Lauterbad. Riesige Tannen und Fichten waren Blickfang und beeindruckten die Gruppe. Die ehrwürdige „Großvaterstanne“ ist mit 47 Metern Höhe die mächtigste Tanne im gesamten Schwarzwald. Bei dem einsetzenden Regen war die gemütliche Stube der Berghütte Lauterbad dann eine willkommene Gelegenheit für eine Rast mit kulinarischen Köstlichkeiten. Auf der Terrasse kann man in phantastischer Aussichtslage einen herrlichen Panoramablick ins Hügelvorland des Schwarzwalds bis hin zur Schwäbischen Alb mit der Burg Hohenzollern genießen.

Gruppenfoto 1 SmallAls sich dann das Wetter dann doch von seiner angenehmeren Seite zeigte, wurde die Tour durch den angenehmen Palmenwald zum Kienberg mit dem Herzog-Friedrich-Turm fortgesetzt. Der Aufstieg auf den 25 m hohen historischen Turm wird durch einen herrlichen Panoramablick nach Freudenstadt, in Richtung Schwäbische Alb sowie auf die ausgedehnten Wälder und Bergrücken des Schwarzwaldes belohnt. Unterwegs können im internationalen Skulpturen- und Naturpark auf dem Kienberg einige Werke auch vieler einheimischer Künstler begutachtet werden.

Der Rückweg dieser unbeschwerten leichten Genusswanderung im Landschaftsschutzgebiet auf dem Kienberg führte zum Teil auf dem Ostweg Pforzheim /Schaffhausen und dem Premiumweg an der Goldkugelhütte vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt am Lauferbrunnen.

Die vielen Eindrücke und die schönen Aussichten waren trotz des Schmuddelwetters der Garant für eine gute Stimmung.

Bildergalerie

27.9.2019

Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell e.V.

Schmelze 28
77736 Schiltach

1. Vorsitzender
Willi Heinzmann
Schmelze 28, 77761 Schiltach

Telefon: +49 (0) 7834 868379
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!