Naturschutz

Pflegemaßnahmen am Mattenweiher

Was schön bleiben soll bedarf Pflege

 Nach der Grundsanierung des Mattenweihers, der sich in der Obhut der Schwarzwaldvereins Ortsgruppe Schiltach-Schenkenzell befindet, hatte sich die Wasserqualität des Gewässers erheblich verbessert.

In Folge dessen, nahm der Zuwachs der Weiherpflanzen in nicht erwarteter Menge zu. Trotz der starken Reduzierung bei der Generalsanierung vor 3 Jahren hatten die Wasserpflanzen unerwartet stark zugenommen.

P1040788.jpg

Bereits im vergangenen Jahr wurde in einer Aktion durch den Naturschutzwart eine erhebliche Menge des Wildwuchses der Wasserpflanzen entfernt. Doch auch in diesem Jahr gab es erste Anzeichen, dass der Weiher durch die verbesserten Lebensbedingungen wieder Gefahr läuft, zuzuwachsen.

 Um den Bewuchs wieder einzudämmen und einer sich androhenden Verlandung des Gewässers vorzubeugen, war auch im Jahr 2022 ein konzentrierter Arbeitseinsatz des Schwarzwaldverein Schiltach-Schenkenzell. Natürlich ist eine solche Pflegemaßnahme nur einem kurzen Zeitfenster innerhalb des Jahres möglich, denn dann, wenn die vorhandene Tier- und Pflanzenwelt in ihre wohl verdiente Winterruhe bzw. Wachstumsruhe gegangen sind.

P1040791Am Samstag, den 19. November trafen sich die Helfer, Marcus Löffler, Michael Götz, und Christian Stolzenberg, um Naturschutzwart P. Hettich um mit den entsprechenden Werkzeugen, sprich Rechen, dem ausufernden Bewuchs zu Leibe zu Rücken.

P1040794
Einen weiteren Arbeitseinsatz bewältigten Marcus Löffler, der für sich für das Thema Heimatpflege verantwortlich zeigt, sowie Sohnemann Florian und Naturschutzwart P. Hettich.

Nach 3 Stunden wurde die noch ausstehende Bereinigung bewältigt, so dass sich der Mattenweiher sich jetzt in seine verdiente Winterruhe begeben kann.

P1040797Die anstehenden Pflegemaßnahmen, für den Naturschutzwart und seine Helfer am Biotop Gründelebühl, mussten auf Grund der Witterung auf Anfang des neuen Jahres verschoben werden.