Über den Kuhberg zum Theisenkopf

Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell wandert in heimatlicher Gegend

Viel Lob bekam der Wanderführer Martin Janetzko für seine geführte Halbtagswanderung in der Gemarkung Schenkenzell.                                Das sonnige Wetter und auch der an diesem Tag günstige Weitblick bot herrliche Aussicht von der Hochfläche am Kuhberg in die Weite der Schwarzwaldberge. Am Biotop Mattenweiher gaben die sich im Wasser spiegelnden Bäume mit den Seerosen eine schöne Postkartenidylle, während die zahlreichen Libellen ihre Kreise zogen. Am Kohlbrunnen vorbei gelangte die Wandergruppe dann auf den vereinseigenen Theisenkopfturm. Bei einer ausgiebigen Vesperpause konnten Panoramablicke über die Schwarzwaldberge bis zum Turm in Rottweil genossen werden und auch die Sonnenliegen fanden in der warmen Nachmittagssonne für ein Relaxen Interesse. Nun ging es auf dem Rückweg am Naturfreundehaus vorbei stetig bergab. Ein schmaler Wurzelpfad führte die Gruppe wieder am Mattenweiher vorbei und über die Hochfläche mit dem saftigen Grün zum Ausgangspunkt auf der Oberen Halde. Einen gemütlichen Abschluss fanden die Wanderer in einem Gasthof in Schenkenzell.

Tageswanderung auf den Hörnleberg

Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell wandert zum Hörnleberg bei Elzach

                               Den anfänglichen Bedenken über einen bevorstehenden Regentag und den frühmorgens einsetzenden Regenschauern zum Trotz entschied sich eine Wandergruppe des Schwarzwaldvereines Schiltach + Schenkenzell doch für ihre geplante sportliche Tour auf das „Hörnle“ bei Elzach. Der Optimismus wurde denn auch belohnt, denn je näher man sich bei der Anfahrt dem Startpunkt näherte, je mehr lösten sich die Regenwolken auf und ließen die Sonnenstrahlen durch.

 

Familienwanderung in Loßburg

Wanderzwerge des Schwarzwaldvereines im Zauberland bei Loßburg

Wenn die Wanderzwerge unterwegs sind, kommt die Sonne heraus. Vom morgendlichen Dauerregen ließen sich zehn Schiltach-Schenkenzeller Wanderzwerge mit ihren Eltern nicht abschrecken. Und tatsächlich: Gruppenfoto Wanderzwerge in Loßburg Klein

 

 

Der Sonntagsausflug der Familiengruppe des Schwarzwaldvereins mit ihrer Leiterin Kathrin Haberer ins Loßburger Zauberland begann in der Matschhose und endete für viele barfuß in den Wechselsachen. Zwischen Kinzigursprung, Kinzigsee, diversen Wasserspielstationen inklusive der neu angelegten Floßstation mit Fähre blieb kaum ein Fuß trocken. So kamen an dem schönen Spätsommertag alle Mitwanderer auf ihre Kosten - vom Anderthalbjährigen bis zum Opa.

Dahner Land

Schwarzwaldverein wandert 4 Tage im Dahner Land

Seit mehreren Jahren verbindet die Wandervereine Odenwaldklub Neckarbischofsheim und der Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell eine Freundschaft. Im jährlichen Wechsel gegenseitiger Besuche sollte das 5-jährige Jubiläum jetzt im Pfälzer Wald gefeiert werden, genau an dem Ort, wo einst die Freundschaft begann.

Das Dahner Land in der Pfalz gehört zu den beliebtesten und schönsten Wanderregionen Deutschlands. Die hohe Dichte an Burgen und Ruinen und die zahlreichen monumentalen Buntsandstein-Felsen, die ihre Entstehung in der Trias vor 250 Mio Jahren hatten, geben ein unverwechselbares Bild. Die sanften Hügel und der Mischwald bilden ein Kontrast zum relativ dunklen Schwarzwald und bieten einzigartiges, abwechslungsreiches Wandererlebnis.

Wanderzwerge auf dem Bibellehrpfad

Familienausflug auf dem Kirchberg

Die Jüngsten des Vereins Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell trafen sich zu ihrem monatlichen Ausflug mit ihrer Familienleiterin Kathrin Haberer in Schiltach auf dem Kirchberg. PHOTO 2022 08 30 19 44 37

Kinderferienprogramm 2022

Sommerferien auf dem Bauernhof.

IMG 2981 KleinZumindest für einen Tag lang konnten die Kinder mit dem Schwarzwaldverein Schiltach + Schenkenzell die Tiere auf einem Bauernhof begleiten. Früh am Morgen nach der Anfahrt mit dem Auto in Tennenbronn war zur Einstimmung zunächst ein Rundgang auf dem schönen Bauernhof angesagt.

Premiumweg Lautenbacher Hexensteig

Schwarzwaldverein auf der Suche nach Hexen in Lautenbach

                               Auch die die immer noch vorherrschende Temperatur über 30 ° C konnte einige Wanderer und Gäste von der geplanten Tour „Lautenbacher Hexensteig“ nicht abschrecken. Die bekannte Premiumwanderung ist unter Wanderfreunden beliebt und so war die Gruppe aus Schiltach unterwegs auf der Rundwanderung nicht immer allein.

 

2-Tagestour Querweg Freibutg-Titisee

Hochsommer im Hochschwarzwald -

GKYQ1011 KleinIm letzten Jahr hatte der Schwarzwaldverein Schiltach+Schenkenzell seine Wanderung auf dem Kandelhöhenweg in Freiburg beendet. Hier, genauer gesagt im Stadtteil Gundelfingen, startete letztes Wochenende der Verein mit den ersten beiden Etappen auf dem Querweg Freiburg - Bodensee, ein neues Wanderprojekt.

 

Halbtageswanderung im Witticher Tal

IMG 5368 KleinTrotz der Sommerhitze mit Temperaturen deutlich über 30 ° C trafen sich 14 Mitglieder und Gäste zu einer Halbtagswanderung in Wittichen, zu der das Wanderführerpaar Klaus und Marita Waidele eingeladen hatte. Überwiegend im Halbschatten des Waldes waren die Wanderbedingungen auch erträglich.

Über die Hossinger Leiter mit dem Odenwaldklub

Weder die hochsommerlichen Temperaturen über 30 ° C, noch die schweißtreibenden Aufstiege auf die Albhochfläche mit über 900 Höhenmeter wirkten auf die geplante Tour in der Schwäbischen Alb abschreckend.  Traufgangpanorama KleinEine seit mehreren Jahren befreundete Wandergruppe vom Odenwaldklub Neckarbischofsheim hatte sich der Wandergruppe aus Schiltach-Schenkenzell angeschlossen, sodass der Wanderführer Karl-Heinz Koch 25 Wanderer/*innen zu der Tour über die „Hossinger Leiter“ begrüßen durfte.